1000 Fragen an dich selbst #1

Ich weiß, sie geistern überall herum, die „1000 Fragen an dich selbst“. So ziemlich jeder hat daran teilgenommen. Trotzdem finde Ich, ist es eine gute Möglichkeit, damit Ihr mich besser kennenlernen könnt. Ursprünglich stammen diese wohl aus einer Ausgabe des „Flow“ Magazins. Im Internet fand ich dann einige Blogs mit genau dem Inhalt.

Dass Ich die Fragen gerne für mich selber beantworten möchte stand schnell fest. Dann kam kurz danach die Idee, dass es für den Blog auch nicht verkehrt wäre. Ich bin komplett neu eingestiegen und gänzlich unbekannt. Diejenigen, die Lust haben, können so etwas über mich erfahren.

Ich werde eventuell nicht alle Fragen beantworten. Die, zu denen mir nichts einfallen will oder ich mich schlicht nicht äußern möchte, bleiben unbeantwortet.

Der Rhythmus für die Veröffentlichungen der Beiträge ist 1-2 mal die Woche angedacht. Aber abwarten, ob das klappt.😉 Da beantworte Ich dann immer 20 Fragen. Also fangen wir an:

1. Wann hast Du zuletzt etwas zum ersten Mal gemacht?

Vor etwa 6 Wochen. Ich habe Kerzen aus Resten gegossen und den Docht auch selber gemacht.

2. Mit wem verstehst Du dich am besten?

Mit meinem Mann, meiner Schwester & natürlich Mama♡

3. Worauf verwendest Du viel Zeit?

In aller erster Linie sind da die Kinder aber wenn Ich kann, dann lese Ich stundenlang. Und ich verwende viel Zeit darauf, vor der Kaffeemaschine zu stehen.. Aber das ist ein anderes Thema.

4. Über welche Witze kannst Du richtig laut lachen?

Über unverhoffte Witze. Ich bin nicht anspruchsvoll & lache über viel Mist. Wenn der Witz aber eine halbe Ewigkeit dauert & das Ende schnell klar ist, dann bin ich raus.

5. Macht es Dir etwas aus, wenn Du im Beisein von anderen weinen musst?

Wenn ich aus Wut Tränen vergiesse, muss das nicht unbedingt jemand, außer mein Mann sehen. Wenn ich aus Trauer weine, ist mir das Beisein anderer egal.

6. Woraus besteht dein Frühstück?

Fällt meistens erst in die Zeit, wenn man es nicht mehr Frühstück nennen kann. Bis dahin gibt es Kaffee. Frühstück war noch nie so mein Ding.

7. Wem hast du zuletzt einen Kuss gegeben?

Der kleinsten Maus vor einer halben Stunde. Auf das kleine Köpfchen beim stillen.

8. In welchem Punkt gleichst Du deiner Mutter?

Wir sind beide grundsätzlich liebe und nette Menschen. Geht es aber um unsere Kinder oder wir werden angegriffen, werden wir ungemütlich..

9. Was machst du morgens als erstes?

Nach dem Bad ab zur Kaffeemaschine.

10. Kannst du gut vorlesen?

Oh ja! Ich liebe es, den Kindern vorzulesen. Mit Stimme verstellen und Spannung aufbauen. Das volle Programm. Ich denke mir immer, wenn man sich beim vorlesen Mühe gibt, dann greifen die Kinder vielleicht auch später gerne zu Büchern. Ob der Plan aufgeht, steht noch nicht fest..

11. Bis zu welchem Alter hast Du an den Weihnachtsmann geglaubt?

Ich weiß es nicht mehr genau. Glaube aber bis ca. 6 Jahre.

12. Was möchtest Du dir unbedingt irgendwann einmal kaufen?

Fällt mir im Moment nichts ein. Ich finde immer mal was wieder gut aber das ist auch schnell wieder vergessen.

13. Welche Charaktereigenschaft hättest Du gerne?

An einigen Stellen mehr Gelassenheit, das täte mir wohl manchmal gut.

14. Was ist deine Lieblingssendung im Fernsehen?

Ich gucke sehr gerne „The Big Bang Theorie“. Verpasse es aber regelmäßig oder bekomme gar nicht erst mit, dass neue Folgen laufen.

15. Wann bist du zuletzt in einem Vergnügungspark gewesen?

Im Jahr 2008. Nicht besonders erwähnenswert. Mit dem Ex kurz vor der Trennung. Was für ein Spaß!

16. Wie alt möchtest Du gerne werden?

Auf ein Alter will Ich mich nicht festlegen. Es geht die um die Verfassung. Wenn das Leben nicht mehr lebenswert ist, möchte Ich gehen.

17. An welchen Urlaub denkst Du mit Wehmut zurück?

An keinen einzigen. Es sind schöne Erinnerungen an tolle Erlebnisse aber wehmütig bin Ich nicht.

18. Wie fühlt sich Liebeskummer für Dich an?

Hatte Ich zum Glück noch nie richtig..!

19. Hättest Du lieber einen anderen Namen?

Mittlerweile nicht mehr. Es ist in Ordnung. Hätte man mich als Teenager gefragt, wäre die Antwort eventuell anders ausgefallen.

20. Bei welcher Gelegenheit hast Du an Dir selbst gezweifelt?

In der Schwangerschaft mit dem zweiten Kind. So viele, im Nachhinein unbegründete Zweifel ob Ich dem Ganzen gewachsen bin, beide gleich lieben kann und all das.

So Ihr Lieben, geschafft für heute.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das:
search previous next tag category expand menu location phone mail time cart zoom edit close